Unser Hygienekonzept in Coronazeiten

 

Schutz- und Hygienekonzept für die Durchführung von

Spaziergängen mit dem Erlanger Nachtwächter

 

Ziel ist stets die Gewährleistung eines größtmöglichen Infektionsschutzes. Um dies zu erreichen sind die nachfolgenden Vorgaben zwingend zu beachten:

 

Ab dem 24.11.21 gilt bei allen Veranstaltungen 2G und FFP2-Maskenpflicht für das Publikum

 

Bringen Sie bitte Ihren Nachweis für eine vollständige Impfung oder Genesung und ein Ausweisdokument mit.

 

* Die geltenden Kontaktbeschränkungen müssen zu jederzeit eingehalten werden.

* Zu Führungsbeginn müssen die Teilnehmer auf die geltenden Hygienevorschriften und Abstandsregelungen hingewiesen werden.

* Zur Vermeidung von Menschenansammlungen ist eine entsprechende Umsicht bei der Routenführung und Wahl der Standorte nötig.

 

* Die maximale Teilnehmerzahl je Nachtwächter liegt bei 25 Personen

 

*Ausgeschlossen von den Spaziergängen sind Personen, die in den letzten 14 Tagen Kontakt zu COVID-19-Fällen hatten sowie Personen mit unspezifischen Allgemeinsymptomen und respiratorischen Symptomen jeder Schwere.

 

* Gegenüber Gästen, die die Vorschriften nicht einhalten, wird konsequent vom Hausrecht Gebrauch gemacht

 

Die Nachtwächter sind vollständig geimpft.

 

* Maskenpflicht
Gäste müssen während der gesamten Führung eine Mund-Nase-Schutzmaske tragen, mindestens medizinische Masken für Kinder ab 6 Jahre und FFP2-Masken für Erwachsene.
Die Nachtwächter müssen diese mitführen und bei Bedarf aufsetzen (Ticketkontrolle, Bezahlvorgänge sowie alle anderen Fälle mit Unterschreiten der Abstandsregelung)

 

Dieses Konzept wird entsprechend der Änderungen von Vorgaben angepasst und aktualisiert. Versionsstand dieser Fassung 17.12.2021